Gewichtsprobleme?

Gewichtsprobleme gehören der Vergangenheit an, wenn man das richtige Programm kennt.

Gewichtsprobleme sind mit der richtigen Ernährungsform schnell in den Griff zu bekommen.

Abnehmen kann einfach sein – das kling wie eine Provokation, wenn man bereits unzählige Diäten hinter sich hat. Und immer wieder das gleiche Problem: hinterher hat man mehr Kilos auf den Hüften als zum Start.

Nicht nur in Zeitschriften kann man über Gewichtsprobleme etwas lesen, auch die Sendungen beschäftigen sich damit. Es gibt Doku Soaps, wo in Camps gezeigt wird, wie man an seine Pfunde herangeht. Und man tröstet sich damit, dass es bei einem selbst noch nicht so schlimm ist. 🙁

Einen Body-Mass-Index von über 30 futtert man sich aber nicht über Nacht an. Man sollte rechtzeitig beginnen, denn je älter man wird, umso mehr schrumpft die Muskelmasse. Und nur über die Muskelarbeit kann Fett verbrannt werden.

Hat sich nicht jeder schon mal gewundert, warum bei gleicher Diät der eine super abnimmt und der andere auf alles verzichten muss und sich richtig anstrengen muss, um seine Gewichtsproblem in den Griff zu bekommen? Das könnte an den Genen liegen.

Natürlich hat auch jeder einen eigenen Stoffwechsel und nicht jeder verbrennt gleich schnell Kalorien bei der gleichen Intensität an Sport.

Aber ist es sinnvoll, immer am Abend auf Kohlenhydrate zu verzichten? Um abzunehmen

Gewichtsprobleme müssen nicht sein
Sättigende Gemüse Suppe mit ca. 200 kcal je nach Zugaben

wird man sehr schnell Erfolg verbuchen. Das liegt an der Tatsache, dass unsere Bauchspeicheldrüse kein Insulin ausschütten muss, wenn auf komplexe Kohlenhydrate wie Brot, Nudeln, Reis verzichtet wird. Aber ich möchte nicht immer darauf verzichten und nur an Steak und Salat mich sattessen dürfen.

Ich möchte hier keine bestimmte Diät verurteilen, sie funktionieren alle, jeder auf seine Weise. Doch was passiert, wenn man diese besondere Ernährungsform abbricht? Man hat ganz schnell seine alten Gewichtsprobleme zurück.

Bodykey by Nutrilite ist ein online geführtes Programm, wo genau nach dem DNA Test herausgestellt wird, wie der Ernährungsplan auszusehen hat und welche Intensität an Sport man ausüben muss. Es gibt ja Menschen, die schon abnehmen, wenn sie nur ein wenig spazieren gehen und andere müssen sich richtig anstrengen und plagen, um an Gewicht zu verlieren.

Fakt aber ist, man kommt an Sport nicht herum. Nur wenn Muskeln aufgebaut werden, kann fett verbrannt werden. Der Körper wird bei Blitz Diäten, die am Wochenende 3 Kilo Gewichtsverlust versprechen, sich immer erst von Muskelgewebe trennen, bevor er seine gut gelagerten Polster auf der Hüfte wieder abgibt. 😉

Die allbekannten Tipps, vorher ein Glas Wasser zu trinken, oder lieber öfter kleinere Mahlzeiten mit niedrigen Kohlenhydraten zu verzehren können natürlich erhalten bleiben.

Da in diesem Programm genau festgelegt wird, ob man dreimal oder viermal essen möchte, die Kalorienmenge mitgezählt wird und auch sofort sichtbar wird, wenn man die vorgeschlagenen Rezepte austauscht, ist es sehr leicht, sich an die Vorgaben zu halten.

Grundsätzlich gilt, man sollte nur so viel an Kalorien zu sich nehmen, die auch durch Bewegung verbrannt werden können. Je mehr Muskelmasse Sie aufbauen, umso mehr kann an Fett verbrannt werden. Das bedeutet, wenn man mehr an Sport machen will, bekommt man auch mehr Kalorien zugeteilt und kann öfter essen.

Neben Ausdauersport und Krafttraining sind viele Übungen auch zuhause zu machen, eben ganz individuell auf die eigenen Persönlichkeiten abgestimmt. Man muss beim Fernsehen ja nicht nur herumsitzen, sondern kann ein paar Hantelübungen nebenbei mitmachen. 🙂

Hitzewallungen-Midlife-Crisis

Hitzewallungen sind unangenehm, zum Glück erleben sie nicht jede Frau.

Hitzewallungen sind eines der häufigsten Begleitumstände, wenn für die Frau das Klimakterium beginnt.

Hitzewallungen
Hitzewallungen + Stimmungsschwankungen kommen in den Wechseljahren vor

Mit allen Mitteln kann man heute die ewige Jugend  verlängern. Es gibt Anti-Age Lotion, die die Haut straffen soll, es werden Vitamine angepriesen speziell für die Frau in der zweiten Lebenshälfte, ja sogar ein Haarshampoo für die Frau ab 40 kann man finden. Ist es notwendig? Muss überall darauf hingewiesen werden, dass sich etwas verändert und ein neuer Lebensabschnitt beginnt?

Mit den Wechseljahren (Klimakterium) lässt die Produktion der Hormone Östrogen und Gestagen deutlich nach. Aber wann fangen diese Wechseljahre an? +/- vierzig Jahre ist ein guter Anhaltspunkt, kann aber auch viel später erst losgehen. Und wenn keine typischen Wechseljahre Symptome vorhanden sind, kann man es nur erahnen.

Ein Drittel aller Frauen hat nur leichte Beschwerden, bei einem Drittel findet man überhaupt keine Anzeichen für die Wechseljahre und das letzte Drittel leidet richtig stark. Hitzewallungen mit Schweißausbrüchen ist eines der häufigsten Symptome. Sie sind nicht nur unangenehm, man kann auch nichts dagegen tun wie bei einem normalen Schwitzen. Viele Hitzewallungen dauern ein paar Sekunden bis Minuten, können aber auch bis zu einer halben Stunde andauern. Durch Hitzewallungen kann der nächtliche Schlaf gestört sein, so dass man am Morgen völlig erschöpft aufwacht. Frauen nehmen diese Hitzewallungen wie einen Wärmeschub wahr, der oft vom Gesicht, Brust  oder vom Hals ausgeht und sich über den ganzen Körper ausbreitet. Für andere Menschen ist es nicht nachzuvollziehen, wenn so etwas bei winterlichen Temperaturen empfunden wird.

Durch den veränderten Hormonspiegel kommt es oft auch zu Gewichtsproblemen. Allerdings sinkt auch in der zweiten Lebenshälfte der Energieverbrauch, so dass eine Frau mit sitzender Tätigkeit vorher vielleicht noch bei 2200 kcal nicht zugenommen hat, jetzt aber nur noch 1700 kcal Tagesbedarf benötigt. Wenn die Ess- und Bewegungsgewohnheiten gleich bleiben, wird es unweigerlich zur Gewichtszunahme kommen. Jede Frau wird auch feststellen, dass das Abnehmen wesentlich schwieriger wird als es bei Männern gleichen Alters ist.

Haben Sie gewusst, dass auch Männer Wechseljahre haben? Man vermarktet es nicht so und es hat einen andere Namen: Midlife-Crisis oder „Zweiter Frühling“. Viele hormonelle Veränderungen sind aber auch hier typisch für die zweite Lebenszeit nach 50 Jahren.

Neben den Hitzewallungen und Gewichtsproblemen verändert sich auch die Haut. Sie wird trockener und dünner, also ist eine andere Pflege notwendig.

Aber es kommt neben den physischen Beschwerden auch zu psychischen und seelischen Problemen. Es kann sich in Depressionen oder nur Stimmungsschwankungen äußern, aber auch Gereiztheit und Lustlosigkeit sind Anzeichen, die ein harmonisches Miteinander oft auf die Zerreißprobe stellen. Oft kommt es zum Leistungsabfall durch schlechtere Konzentration und häufiger Müdigkeit.

Nicht selten versucht „Frau“ dann diese Symptome zu kaschieren und mit äußerlichen Veränderungen an Attraktivität nicht zu verlieren.

Nicht einmal das Wegbleiben der Regelblutung ist ein eindeutiges Zeichen für den Beginn der Wechseljahre, denn Frauen, denen der Uterus frühzeitig wegen anderer Beschwerden entfernt wurde, haben schon länger keine Blutungen mehr. Auch unter bestimmten Verhütungsmitteln (Spirale) kann es zum Wegleiben der Regelblutung kommen.

Hitzewallungen und leichte andere Beschwerden können mit vielen harmlosen Produkten überwunden werden. Sehr hilfreich haben sich Aminosäuren und besonders das hochwertige All plant Protein von NUTRILITE™ erwiesen. Drei Portionen am Tag lassen die unangenehmen Hitzewallungen sofort verschwinden

Bitte nicht gleich an eine Hormonersatztherapie denken, auch die ist nicht frei von Nebenwirkungen. Selbst wenn es logisch klingen mag, das zu ersetzen, was von Natur aus weniger geworden ist.

Einen Vorteil hat es auf jeden Fall, jetzt etwas mehr Fett auf den Rippen zu haben. Es scheint weniger Wechseljahresbeschwerden zu geben und es entstehen weniger Falten, wenn die Haut dünner wird.