Diabetes heilbar

Diabetes heilbar?

Von seinem Diabetes geheilt zu werden, wünscht sich jeder insulinpflichtige  Typ 1 Diabetiker .

Wenn die Krankheit diagnostiziert wird, erfährt der Diabetiker, dass er ein Leben lang aufDiabetes Insulin angewiesen ist und diese Krankheit zum momentanen Zeitpunkt noch nicht zu heilen ist.

Man liest zwar immer wieder von neuen Möglichkeiten, aber genauso wird auch geschrieben, dass eventuelle Therapieansätze erst in Jahren für den Menschen möglich sein werden.

Diabetes Typ 1

Beim Diabetes Typ 1 ist eine Fehlfunktion des Immunsystems daran beteiligt, dass diese Krankheit ausbricht. Bei dieser Autoimmunerkrankung richtet sich die körpereigene Abwehr fälschlicherweise  gegen die eigenen Zellen. Beim Typ 1 ist unbedingt als Therapie das Zuführen von Insulin notwendig, meist als intensivierte Insulintherapie oder Pumpentherapie.

Diabetes heilbarÜber die Auslösemechanismen wird immer noch spekuliert. Medikamentöse Behandlungen, die das Immunsystem beeinflussen, können Auslöser sein, aber auch Virusinfektionen kommen infrage wie Masern, Röteln, Mumps sowie Infektionen mit Coxsackie-Viren. Zuletzt konnte man auch Berichte lesen, dass Kinder, die per Kaiserschnitt auf die Welt kommen, ein doppeltes Risiko haben, an Diabetes zu erkranken, weil die Zusammensetzung der kindlichen Darmflora verändert ist. Das würde die fehlerhafte Reaktion des Immunsystems beeinflussen.

Dieser Prozess verläuft anfangs langsam und obwohl der Blutzuckerspiegel noch normal ist, könnte man Antikörper im Blut nachweisen. Je mehr Zellen zerstört wurden, umso höher steigt der Zuckerspiegel im Blut an, weil weniger Insulin produziert werden kann. Bisher ging man davon aus, dass bei Manifestation des Diabetes mellitus Typ 1 über 80% der Beta Zellen zerstört sein müssen. So kann man es seit Jahren in allen Veröffentlichungen und Lehrbüchern lesen. Ich kann mir vorstellen, da es sich beim Insulin um ein Hormon handelt, dass schon bei einer kleinsten Abweichung der Insulinproduktion der Diabetes klinisch wird und nur ein ganz kleiner Anteil der Betazellen beeinträchtigt ist.

Unabhängig, ob Diabetiker oder nicht, es ist für jeden Menschen absolut wichtig, sich optimal zu ernähren.

Hierzu kann ich nur das Buch von Dr. Duke Johnson „Die optimale Gesundheit“ empfehlen. Das kostet zwar etwas Geld – aber dieses Buch ist es 100% wert!

Wenn Sie sich erst mal eine kostenlose Info besorgen wollen, so ist die neue Vitaminübersicht jetzt der Top Tipp. Hier bekommen Sie die Vitaminübersicht:

GRATIS Download

Vitaminübersicht

4 Gedanken zu „Diabetes heilbar“

  1. Hallo Roland,

    danke für Ihren Beitrag.
    Ihr Diabetes konnte in der Remissionsphase geheilt werden, egal was dafür verantwortlich war.
    Sie haben sicherlich Recht, dass Nahrungsergänzungen wichtig sind, denn niemand ernährt sich gesund, da unser Essen stark verarbeitet ist und der Nährwert verloren gegangen ist.
    Jeder wird auch für sich das entsprechende Nahrungsergänzungsmittel finden. Wir sind begeistert von Nutilite, weil ich hier weiß, wie angebaut und geerntet wird. ;-).
    Fakt ist, dass Vitamin D das Immunsystem stärkt. Und bei einem gut funktionierendem Immunsystem kann man davon ausgehen, dass viele beginnende Veränderungen im Körper (auch eine langsam beginnende Autoimmunerkrankung) rückgängig gemacht werden.
    Gerade von Vitamin D nehmen wir nicht besonders viel auf, da wir zu Stubenhockern geworden sind und wenn wir in der Sonne sind, ist unsere Haut durch Lichtschutzfaktor 15 und mehr geschützt, der in allen guten Kosmetika vorhanden ist.
    Es ist sicher, dass es Heilungsansätze gibt, dass aber auch unsere Pharmaindustrie kein Interesse daran hat, es zu verkünden.
    Mit Diabetes wird zu viel Geld verdient.

  2. vor etwa 8 monaten wurde bei mir diabetes typ 1 diagnostiziert obwohl
    man zunächst typ 2 annahm (alterdiabetes, jahrgang62) danach kam dann doch
    der ’schock‘ für mich, typ1 ! neben ernährungsumstellung (keine diät!) , 4 mal tgl. spritzen nahm ich zusätzlich hochwertige nahrungsergänzungsmittel inkl. aller vitamine – mein hausarzt verschrieb mir ’nur‘ zus. vitamin D – und siehe da: meine bauchspeicheldrüse hat sich erfreulicherweise erholt und ich brauche seit etwa 10 wochen NICHT mehr spritzen.. ich nehme weiterhin meine vitamine und es geht mir hervorragend :-)))
    was mein hausartzt dazu meint? tja… leider wie ich schon so oft davon hörte:
    ‚wenn man sich gesund ernährt bekommt der körper alles was er braucht‘ !
    sein verschriebenes vitam D wäre dafür verantwortlich das sich meine bauchspeichel-
    drüse wieder erholt hätte… nachdem ich mich jetzt eingehenst mit vitaminen und alles was dazu gehört intensiv beschäftige, vertraue ich keinen arzt mehr..
    habe mir jetzt vorgenommen vielen leuten (gerade betroffene diabetiger) meine
    sehr positiven erfahrungen die ich belegen kann, weiterzugeben und wer möchte
    kann mich gerne unter santana1962@online.de kontaktieren…
    ps: dies wirklich absolut hochwertigen nahrungsergänzungsmittel sind
    in keiner apotheke erhältlich und ich habe aus beruflichen gründen in dieser
    ‚leidenszeit‘ keine möglichkeit gefunden um mich sportlich zu tätigen was ja
    bei diabetigern dringenst angeraten wird…

  3. Das Buch „Die optimale Gesundheit“ kann ich nur jedem empfehlen. Es ist auch für uns Laien in Sachen Medizin und Krankheitsursachen in einer einfach zu lesenden Sprache geschrieben. Die Tipps zum Erreichen einer (einigermaßen) optimalen Gesundheit sind mit Fakten unterlegt und einfacher umzusetzen, als man glauben mag: mit wenig Aufwand viel für das eigene Wohlbefinden und seine Gesundheit erreichen können.

    In meinen Augen ein Topp Buch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Book Sofort-Download und Newsletter abonnieren - bitte anklicken