Richtig Abnehmen

Richtig Abnehmen – aber was ist richtig?

Richtig Abnehmen will wohl jeder, wenn er sich endlich dazu durchgerungen hat, Gewicht zu verlieren.

Aber warum funktioniert das eine Programm, was die Freundin gerade macht für einen selber nicht so gut?

  • Ist Low Carb richtig?
  • Oder sollte ich lieber ab 17 Uhr nichts mehr essen?
  • F.d.H. könnte was bewirken, wenn man übermäßig viel vorher gegessen hätteFrau auf Waage
  • Die neue Hollywood Diät?
  • Punkte zählen und fertig zusammengestellte Mahlzeiten kaufen?

Viele Menschen sind der Meinung, ihr Übergewicht in den Griff zu bekommen, wenn sie einfach aufhören zu essen. Doch das ist ein Irrtum.

Es ist wissenschaftlich längst erwiesen, es kommt auf die Art des Essens an. Zu Zeiten, als wir unserem Essen noch nachlaufen mussten, gab es manchmal längere Engpässe und trotzdem musste der Mensch überleben.

Wir aßen Beeren und Wurzeln und ab und zu lief uns ein Stück Wild vor die „Flinte“ (damals war es wohl eher ein Speer). Heute müssen wir unserem Essen nicht mehr hinterherjagen, denn der Kühlschrank ist meist gut gefüllt und läuft nicht davon, doch unsere genetische Software hat sich über die Millionen von Jahren nicht verändert. Wenn unser Körper signalisiert bekommt, dass er  über einen längeren Zeitraum nichts zu essen bekommt, dann schraubt er seinen Grundumsatz hinunter und schaltet auf „Energiesparprogramm“. Vegetatives Nervensystem und Schilddrüsenhormone arbeiten jetzt auf Sparflammen. Wenn Sie dann irgendwann wieder normal essen, wird jedes Gramm auf die Hüfte gespeichert für die nächsten schlechten Zeiten. Diesen Jo-Jo-Effekt kennt jeder.

Richtig Abnehmen wäre für viele Menschen eine Lebensbereicherung, denn Übergewicht ist nicht nur ein kosmetisches Problem, es fördert auch viele Krankheiten wie Diabetes mellitus, Bandscheibenvorfälle, Gelenkprobleme etc.

Es ist schlimm, wenn man in Berichten liest, dass jedes achte Kind bereits wegen Übergewicht einen Diabetes Typ 2 entwickelt, der früher nur bei alten Menschen anzutreffen war.

Aber genau in den Genen liegt des Pudels Kern. Hier ist verankert, warum die eine Ernährungsform für den einen funktioniert und beim anderen Menschen wenig Erfolg zeigt.

Nutrigenetik ist das Zauberwort. Aber es ist nicht neu. Wir kennen das Prinzip schon seit Jahren. Dr. Duke Johnson beschrieb bereits 2009 in gesundheit-optimalseinem Buch  die Zusammenhänge von Ernährung und den Genen.

Bei dem Programm zur Gewichtsreduktion von Bodykey by Nutrilite kann man wirklich von „richtig Abnehmen“ sprechen. Es ist keine Diät, sondern eine gesunde Ernährungsanleitung, die ganz einfach ist und für jeden umsetzbar.

Bei jeder Diät hält man sich so lange an die Vorgaben, bis man sein Ziel erreicht hat. Und dann? Dann erleben viele Menschen den bekannten Jo-Jo-Effekt: man nimmt hinterher mehr wieder zu als man vor der Diät an Gewicht auf den Rippen hatte.

Richtig Abnehmen und  Essen macht Spaß
Beim richtigen Abnehmprogramm macht Essen auch Spaß

Oder kann man ein Leben lang auf sein Essen am Abend verzichten? Ist es klug, immer die Kohlenhydrate zu reduzieren oder Punkte zu zählen? 🙁 🙁

Wenn man weiß, ob man auf Fett oder Kohlenhydrate reagiert, kann man sich ganz leicht umstellen.;-)

Mehr Bewegung braucht man auf jeden Fall, aber wenn mehr Muskeln aufgebaut sind, kann auch mehr Fett verbrannt werden. Es beginnt mit Kleinigkeiten, die man im Alltag umsetzen kann.

  • Benutzen Sie regelmäßig die Treppen anstatt Aufzug zu fahren
  • Steigen Sie auf dem Weg zu Arbeit eine Station früher aus und laufen die paar hundert Meter zu Fuß.
  • Beim Einkaufen muss man nicht immer einen Parkplatz direkt vor dem Eingang haben. Längere Wege mit dem Einkaufswagen vom Auto bis zum Eingang und zurück ergeben regelmäßig viele Schritte mehr.
  • Schicken Sie nicht Ihre Kinder in den Keller, um Dinge heraufzuholen. Erledigen Sie solche Schritte selber.
  • Stehen Sie beim Bedienen Ihres Fernsehers auf und lassen die Fernbedienung liegen.

Richtig Abnehmen bedeutet auch fitter zu werden und Lust auf Sport zu bekommen. Auch wenn man auf die Fette achten muss, sollte man nicht an den gesunden Fetten sparen. Beim Abnehmen soll Fett verbrannt werden. Aber unsere Fettreserven waren früher mal überlebenswichtig. Also braucht der Körper noch ein Signal, dass kein Muskelgewebe abgebaut wird. Dazu dient die konjugierte Linolsäure, die CLA. Sie dient als Körpermanager und reguliert bei normalen Essgewohnheiten das von selbst. Aber gerade beim „richtig Abnehmen“ achtet man auch auf die Kalorien und greift oft zu  schnell zu Light-Produkten oder auf fettreduzierte Produkte.CLA kommt aber in fetter Milch und Fleisch vor.

Deshalb sollte man sie als wertvolle Nahrungsergänzung extra zuführen.

Ostern und Schokolade

Ostern steht vor der Tür und natürlich werden wie jedes Jahr sehr viele Schokoladen-Geschenke gemacht.

Ob Schokolade gesund ist oder nicht, das spielt an Ostern ganz bestimmt keine entscheidende Rolle. Entscheidend ist, dass neben den traditionellen Ostereiern auch Schokoladen Eier und Schokoladen Osterhasen und andere Leckereien im Osternest Platz finden. Natürlich ist es immer gut, eine Dose mit Multivitaminen mit reinzupacken und bei den Schulkindern noch eine oder alle drei der verschiedenen XS Power-Getränke.

Wichtig ist die Botschaft, dass man gesund ist und trotzdem Schokolade naschen darf. Ostern ist doch nur einmal im Jahr und jeder freut sich drauf.

Ostern darf man auch größere Geschenke machen

Ja, da gibt es tatsächlich interessante Ideen. Eine der schokoladigen Ideen ist die von Lindt, die Schokoladen-Collection. Nach dem Motto „Schokoladen-Träume werden wahr“, präsentiert der Lindt Chocoladen Club ein monatliches Genießer-Paket. Dieses Paket kann man für sich selbst nutzen und/oder anderen Lieben eine Freude damit machen. Das erste Paket ist sogar 20% preisreduziert und man kann nach dem zweiten Genießer-Paket auch die Lieferung einstellen lassen.

Bei allen Monatskollektionen erwartet Sie exklusiver Genuss in höchster Qualität.
Lassen Sie sich mit feinsten Chocoladen und Pralinés der Lindt Maîtres Chocolatiers entführen:

  • Saisonale Creationen – natürlich jetzt erst Recht zu Ostern
  • Exklusive Spezialitäten nur für Mitglieder
  • Limitierte frische Trüffel und Pralinen – ein absoluter Hit und Genuß
  • Klassische Lindt Chocoladen – großartig, wie immer
  • Chocoladen-Premieren
  • Exklusive Sortimentszusammenstellungen
  • Informationen über die zauberhafte Welt der Schokolade
  • Leckere Schokoladenrezepte zum Sammeln
  • Das beliebte Lindt-Kundenmagazin »Chocoladenseiten«
  • Jetzt 20% Rabatt auf die erste Lieferung vom Lindt Chocoladen Club sichern!

Ostern und Schokolade ist bestimmt eine gute Kombination und wie schon erwähnt oder gedacht, viele Menschen sind der Überzeugung, Schokolade macht glücklich. Essen wir zu Ostern viel Schokolade dann sind wir alle viel glücklicher – oder? Jetzt kommt es auf den Versuch an – machen wir zusammen eine „Langzeit-Studie“ und berichten über die Ergebnisse…

Eins ist gewiss: Es wird dem Schokoladen Genießer viel Spaß machen! Und der, dem Schokolade nicht schmeckt, der braucht doch nicht mitmachen…

www.lindtchocoladenclub.de

Obst und Gemüse fünfmal am Tag ist jetzt wirklich überholt

Obst und Gemüse fünf mal am Tag war über Jahre die Empfehlung für gesunde Ernährung.

Obst und Gemüse nicht fünf mal am Tag sondern siebenmal pro Tag soll das Leben verlängern können nach wissenschaftlicher Aussage.

Gemüse und Obst
Obst und Gemüse müsste mehr verzehrt werden

Über Jahre wurde den Verbrauchern eingeimpft, das sie mit fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag optimal versorgt sind. Auch Krankenkassen fielen in diesen Tenor mit ein. Die Größe einer Portion entspricht der Menge, die in die eigene Hand hineinpasst. Für die meisten Menschen war das allerdings nie machbar.

Britische Forscher haben herausgefunden, dass der Obst und Gemüse Verzehr drastisch erhöht werden muss. Acht Portionen würden das Risiko an Herz-Kreislauf-erkrankungen zu erkranken deutlich senken.

Britische Forscher beobachteten seit 1992 über 300.000 Menschen und kamen zu dem Entschluss, dass ein 22 % geringeres Risiko für eine tödliche Herz-Kreislauferkrankung vorhanden ist, wenn acht Portionen Obst und Gemüse verzehrt werden. 😉

Allerdings wurden keine Angaben gemacht, wie man diese Portionen täglich zu sich nehmen kann. Viele Menschen haben gar nicht so viel Zeit, ständig zu essen. Und wenn, dann essen sie kein Obst und Gemüse. 🙁

Man konnte sogar feststellen, dass der Verzehr von Gemüse wesentlich wichtiger ist als von Obst. Einen Apfel oder eine Banane zu essen, dürfte für einige Menschen nicht das Problem sein, doch wenn man jetzt auch noch beherzt zu Blumenkohl, Broccoli, Spinat und Co zugreifen muss, wird es an manchen Mittagstischen zu heftigen Diskussionen kommen. Auch an meinem 🙁

Jede Portion frisches Gemüse reduziert die Sterblichkeit um 16 Prozent, wobei es beim Obst nur eine Reduzierung um vier Prozent gab.
Die Daten der Studien, die von Forschern ausgewertet wurden, er gab sogar, dass die Sterblichkeit um 42% gesunken war, wenn die Personen täglich sieben Portionen Obst und Gemüse zu sich nahmen.

Kommt man langsam dahinter, dass die Angaben der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) zu niedrig sind oder hat man endlich festgestellt, dass unser Essen nicht mehr so vitalstoffreich ist, wie uns immer vorgemacht wird?

Fairerweise muss man natürlich zugestehen, dass diese Menschen mit so einer Ernährungsweise sicherlich nicht an Übergewicht litten, mit Sicherheit auch Nichtraucher waren und sich generell sowieso sehr gesund ernährt haben.

Fakt ist, dass in Obst und Gemüse die lebenswichtigen sekundären Pflanzenstoffe enthalten sind, die für den Menschen gesundheitsfördernde Wirkung haben.

Sie sind Fänger von Freien Radikalen, wirken antioxidativ, antibakteriell und wirken der Entstehung von Krebs entgegen.

Die große Vitaminübersicht ist aktuell und bietet eine gute Info-Grundlage. Hier kostenlos downloaden … klick

Für mich steht fest, ich ergänze mein Essen täglich mit einer Nahrungsergänzung, bestehend aus einem Konzentrat pflanzlicher Quellen.
Achten Sie bei Ihrer Wahl darauf, wie und wo das Gemüse angebaut und geerntet worden ist. Wir nehmen seit über 25 Jahren NUTRILITE™ und können es nur jedem empfehlen.

NUTRILITE™ ist der weltweit einzige Hersteller von Vitamin- und Mineralstoffpräparaten, der eigene landwirtschaftliche Betriebe besitzt, in denen die in den Produkten enthaltenen Pflanzen nach den Grundsätzen des kontrolliert organischen Landbaus angebaut, geerntet und verarbeitet werden (Basierend auf einer unabhängigen Untersuchung von Euromonitor Consultancy)
Euromonitor, ein international tätiges Marktforschungsunternehmen und einer der führenden Anbieter von globalen Marktdaten, beobachtet und verfolgt  internationale Trends im Konsumbereich und im gewerblichen Bereich. Produkte und Dienstleistungen von Euromonitor genießen in der internationalen Wirtschaft hohes Ansehen und werden von über 5.000 aktiven Kunden nachgefragt.