Naschkatzen

Naschkatzen können an Süßigkeiten nicht vorbeigehen.

Naschkatzen haben deshalb auch oft ein Gewichtsproblem.

Aber wie soll man sein Gewicht halten, wenn man als Naschkatze an keinem Kuchen oder Eis oder Schokolade vorbeigehen kann? von Naschkatzen bevorzugt

Nicht nur, dass Süßes ungesund ist für unsere Zähne, es enthält auch reichlich tote Kalorien aus Fett und schnellen Kohlenhydraten. 🙁

Naschkatzen haben ganz oft auch einen Vitamin B-Mangel, weil Zucker der absolute Vitamin B-Killer ist. Deshalb ist es umso wichtiger, wenn man nicht ganz auf das Naschen verzichten kann, unbedingt dafür zu sorgen, sich  Vitamin B über hochwertige Nahrungsergänzungen zuzuführen. Vitamin B ist für unzählige Stoffwechselvorgänge verantwortlich. Es zählt zu den wasserlöslichen Vitaminen und kann deshalb auch im Körper nicht gespeichert werden.

Ich bin deshalb auch so begeistert von dem Ernährungsprogramm bodykey by Nutrilite, weil hier neben der Ernährungsumstellung nie auf das verzichtet werden muss, was Naschkatzen so gerne mögen. 😉

Es gibt leckere Schokoladenriegel, die nie den Heißhunger auf Süßes aufkommen lassen, was oft bei vielen Diäten der Schwachpunkt für Naschkatzen ist.

obstsalat
Obstsalat als Naschersatz

Trotz alledem sollte der Konsum von Süßem eher auf Obst konzentriert werden. Sollte man dann trotzdem an der Eisbombe oder dem Schokoriegel nicht vorbeikommen, kann man die Kohlenhydrat Blocker einsetzen. Diese kleinen Hilfen, die natürlich eine Ausnahme sein sollten, verhindern, dass die langkettigen Kohlenhydrate nicht aufgenommen werden. Es funktioniert also bei Kuchen und Weizenmehlprodukten ganz gut, allerdings nicht bei reinem Zucker.

Alle Naschkatzen sollten sich der Tragweite von Zucker bewusst sein. Nicht nur, dass es eine absolute Kalorienbombe ist, sondern ein Zuviel an Zucker lässt auch viele Krankheiten entstehen und ist besonders bei Krebsarten ein absolutes no go.

Es ist längst bekannt, dass Krebszellen eingehen, wenn man ihnen den Zucker entzieht. Das ist natürlich nicht so bekannt, weil man über Chemotherapie und Bestrahlung wesentlich mehr Umsatz machen kann, als dem Patienten eine Ernährungsumstellung anzubieten und sein Immunsystem zu stärken. 😉

Deshalb ist es auch sehr wichtig, dass alle Naschkatzen sich darum kümmern, ein starkes Immunsystem zu haben, auch wenn man (noch) völlig gesund zu sein scheint.

Endlich ein starkes Immunsystem – so ist der Titel des E-Books, in dem Sie viele wichtige Details erfahren, um ein ordentliches Immunsystem zu erhalten.

Ein Gedanke zu „Naschkatzen“

  1. Hallo,

    toller Artikel! Danke dafür. Es ist extrem wichtig, die Tragweite und Auswirkung des Zuckerkonsums zu thematisieren und den Menschen klar zumachen, was sie sich damit antun!

    Beste Grüße,

    Torsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Book Sofort-Download und Newsletter abonnieren - bitte anklicken