Vitamine als Nahrungsergänzungsmittel

„Vitamine in Kapselform sind rausgeschmissenes Geld“.

Warum kann man immer wieder solche Aussagen lesen? Warum wird der Leser verunsichert oder vielleicht sogar in seiner Meinung bestätigt, wenn er in Zeitschriften wie Ökotest solche Aussagen liest:

„Mehr Schaden als Nutzen“

„Wer Nahrungsergänzungsmittel nimmt, kann froh sein, wenn sie der Gesundheit nicht schaden“

Was ich nicht recherchiert habe, ob vielleicht die Pharmaindustrie diese Zeitschrift gesponsert hat. Fakt ist, dass jährlich mehr Menschen an Nebenwirkungen von Medikamenten sterben als an Vitaminen.

„Blühendes Geschäft mit Kombipräparaten“

Aber man muss solche Aussagen auch richtig zu deuten wissen und wir  feststellen, dass es sich hier um synthetisch hergestellte Vitamine handelt, über die so hergezogen wird und der Verzehr von Obst und Gemüse als natürliche Quellen von Vitamine und Mineralstoffen bevorzugt wird. Wenn man die getesteten Nahrungsergänzungsmittel sich ansieht, dann sind bei denen  niemals Obst und Gemüse die natürlichen Quellen gewesen.

Das ist anders bei Nutrilite. Hier werden auf eigenen Plantagen, die zu den größten umweltfreundlichen Anbaugebieten weltweit zählen, die Pflanzen nach der Grundlage  der Nachhaltigkeit angebaut. Anstatt auf schädliche Pestizide, Herbizide oder Kunstdünger zu vertrauen, lässt man dort die Natur ihr Werk tun. Marienkäfer und Florfliegen beseitigen Schädlinge, spezielle Regenwürmer lockern nicht nur den Boden auf sondern reichern auch durch ihr ständiges Verdauen, Zersetzen und Ablagern von Pflanzenmaterial den Boden mit Nährstoffen an. (Haben Sie gewusst, dass ein Regenwurm täglich sein eigenes Gewicht an Erde aufnehmen und verarbeiten kann?)

 Der Name NUTRILITE™ steht für qualitativ hochwertige, nach strengen Verarbeitungsstandards hergestellte Nahrungsergänzungsmittel auf pflanzlicher Basis.

Vitamine aus Obst enthalten noch sekundäre Pflanzenstoffe

Und wenn man in Ökotest liest, essen die Deutschen davon viel zu wenig. Auf dem 49. wissenschaftlichen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ernährung wurde festgestellt und veröffentlicht:

„Ernährungsmitbedingte Krankheiten sind heute für rund zwei Drittel aller Leistungen und

Kosten einsparen

Kosten im Gesundheitssystem verantwortlich. Damit gewinnt die Frage danach, welches Potenzial Ernährung und Lebensstil in der Prävention zukommt, zunehmend an Bedeutung. Mit dem Schwerpunktthema „Ernährung und Prävention – Chancen und Grenzen“ sucht die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) auf ihrem 49. Wissenschaftlichen Kongress vom 14. – 16. März 2012 an der TU München in Freising-Weihenstephan Antworten auf diese und weitere Fragen. Neuere Studien – auch aus Deutschland – unterstreichen, dass mit einer annähernd gesundheitsfördernden Lebensweise bis zu 90 % aller Diabeteserkrankungen, bis zu 80 % aller Herzinfarkte und rund 50 % aller Schlaganfälle vermieden werden könnten.“

Das sind Zahlen, die für sich sprechen und nicht wegzudiskutieren sind.

Also wenn wir alle mehr Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe zu uns nehmen würden, also viel mehr erntefrisches Obst und Gemüse auf unserem Speiseplan hätten, wären wir gesünder.

Sekundäre Pflanzenstoffe wirken entzündungshemmend, regulieren den Blutdruck und den Blutzucker, senken den Cholesterinspiegel und fördern die Verdauung. sie regen das Immunsystem an, fangen im Körper krebserregende Stoffe ab und verhindern, dass unsere Erbsubstanz von freien Radikalen angegriffen wird.

Auch das kann man lesen, allerdings findet man diese Stoffe nicht in synthetischen Vitaminen. Und der bekannte Satz „An apple a day keeps the docor away“ hört sich nur noch gut an, ist aber längst überholt.

NUTRILITE™ ist auf jeden Fall eine optimale Ergänzung, wenn man die mindestens täglich fünf Portionen erntefrisches Obst und Gemüse nicht schafft.

Sollte es einen Leser geben, der es fertig bringt, diese Tatsache zu erfüllen, möge er sich bei mir melden.

Ein Gedanke zu „Vitamine als Nahrungsergänzungsmittel“

  1. Hallo Christine,

    vielen Dank für Ihre tollen Beiträge.
    Ich lese sie immer, denn ich konnte schon viel daraus lernen. Ich nehme seit einigen Jahren dank Ihrer Empfehlungen auch Nahrungsergänzungen. Ich habe mir viel angesehen und verglichen und gebe Ihnen Recht, dass nichts an die Qualität von NUTRILITE von der Firma Amway herankommt. In diesem Erfahrungsschatz kann keine andere Firma sie einholen sondern nur auf diesem Wissen aufbauen.

    Machen Sie bitte weiter. Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Book Sofort-Download und Newsletter abonnieren - bitte anklicken