Feinstaub gefährdet die Gesundheit

Feinstaub von Druckern und Kopierern gefährdet langfristig unsere Gesundheit, diese Geräte sind aus dem Alltag aber nicht wegzudenken.

Man hat festgestellt, dass je nach Alter der Geräte und Art des Toners ein hohes Gesundheitsrisiko ausgeht, besonders die Lungen und Schleimhäute und die Augen sind durch diesen Feinstaub betroffen.

Häufige Erkrankungen der Bronchien
Husten durch Feinstaub?

Vielleicht haben Sie schon festgestellt, dass sie oft an Husten leiden oder Ihnen die Augen brennen? Wie sieht es mit Ihren Schleimhäuten aus? Haben Sie oft eine verstopfte oder laufende Nase? Sie fragen sich vielleicht, ob Sie auf etwas allergisch sind?

Das könnte an dem Feinstaub liegen, der von Druckern und Kopierern ausgehen.

Ganz auffällig wäre es, wenn diese Symptome verschwinden, wenn man im Urlaub ist und diesem Feinstaub nicht mehr ausgesetzt ist.

Wer keinen zusätzlichen Raum für sein Büro zuhause hat, wird den Computer mit dem Drucker oft im Wohnzimmer in einer Ecke positionieren. Noch katastrophaler ist es, wenn diese Geräte im Schlafzimmer stehen müssen und nachts beim Schlafen der Feinstaub eingeatmet werden muss.

Jedes Auto benötigt eine Plakette, die angibt, wie es die Umwelt mit Feinstaub belastet. Haben Sie an Ihrem Drucker oder Kopierer eine Plakette gefunden? Aber auch diese Geräte produzieren Feinstaub und würden mit Sicherheit nur eine rote Plakette abbekommen. Jeder, der schon mal an seinem Kopierer die Toner Kassette gewechselt hat, wird bemerkt haben, was der Feinstaub für einen Dreck macht, wenn man nicht vorsichtig genug arbeitet.

Bei Umweltbelastung denken wir aber immer zuerst an Autoabgase und bedauern die Menschen, die in Großstädten leben. Leider hat die Umweltbelastung auch die ländlichen Regionen eingeholt. Heute trägt jeder ein Handy und  in fast jedem Haushalt steht mindestens ein Computer. Unserer Kinder und Jugendliche benötigen alle einen Laptop, egal ob er für Spiele genutzt wird oder für die Schule zum Lernen gebraucht wird, Haushalte ohne Computer sind inzwischen eine Rarität.

Achten Sie unbedingt darauf, dass der Drucker in einem anderen Raum steht. Das ist oft in der Praxis gar nicht möglich. Dann sollte der Raum auf jeden Fall zwischendurch gut gelüftet werden.

Bleiben Sie gesund.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Book Sofort-Download und Newsletter abonnieren - bitte anklicken