Aminosäuren essentiell in Stoffwechselprozessen

Fehlt der Nahrung eine ganz bestimmte Aminosäure, so wird die Verfügbarkeit der anderen Aminosäuren im gleichen Verhältnis gemindert. Deshalb kommt es nicht auf die Menge sondern auf die Qualität an.

aminosäuren
aminosäuren

In der Ernährung ist immer wieder die Rede von Kohlenhydraten, Fetten, Ballaststoffen und Eiweißen. Und in den letzten Jahren  konnte man immer lesen, dass der Eiweißanteil 10% bis 15% der Gesamtnahrungsaufnahme sein sollte. In unserer Wohlstandsernährung wird uns eine reichliche Eiweißversorgung angeboten, dass oft schon von einer „Eiweißmast“ die Rede ist. Allerdings hängt die Proteinwertigkeit nicht von der Menge der aufgenommenen Eiweiße ab sondern von der Qualität und der Ausgewogenheit der Aminosäuren.

Aminosäuren sind für eine Vielzahl von Stoffwechselprozessen im menschlichen Körper unverzichtbar und müssen deshalb in optimaler Menge und ausgewogener Zusammensetzung aufgenommen werden.

Man unterscheidet die essentiellen Aminosäuren, die der Körper nicht selber herstellen kann und die für den Stoffwechsel lebensnotwendig sind  von den nicht essentiellen Aminosäuren, die der Körper selber aufbauen kann.

Essentielle Aminosäuren

Nicht essentielle Aminosäuren

Histidin

Alanin

Leucin, Isoleucin

Asparagin

Methionin

Glutamat

Cystein, Lysin

Glycin

Threonin

Serin

Valin

Arginin

Phenylalanin

Aspartat

Thyrosin

Glutamin

Tryptophan

Prolin

Fehlt der Nahrung eine ganz bestimmte Aminosäure, so wird die Verfügbarkeit der anderen Aminosäure im gleichen Verhältnis gemindert. Deshalb kommt es nicht auf die Menge sondern auf die Qualität der Aminosäuren an.

Nach dem Verzehr von eiweißhaltiger Nahrung zerlegt unser Verdauungsapparat das angelieferte Protein in Aminosäuren. Diese treten dann durch die Darmwand in das Blut über, werden in der Leber neu aufgebaut und erneut mit dem Blut zu den entsprechenden Körperzellen befördert. Den Körperzellen steht es frei, die Aminosäuren aufzunehmen, denn es entscheidet die Nachfrage darüber, welche Kombinationen zur Zellneubildung oder Zellreparatur benötigt werden oder welche Aminosäuren zum Aufbau von Enzymen, Antikörpern oder Hormonen benötigt werden.

Aminosäuren sind also nicht nur für den so bekannten Muskelaufbau notwendig sondern spielen auch eine entscheidende Rolle im Hormonhaushalt und Immunstoffwechsel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Book Sofort-Download und Newsletter abonnieren - bitte anklicken