Angst vor Krankheiten

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in Deutschland immer noch Todesursache Nummer 1.

Laut Umfrage haben die Deutschen aber am meisten Angst vor Tumorerkrankungen und Unfallfolgen. Vor allen Dingen die Frauen schätzen Krebs als gefährlichste Bedrohung für die Gesundheit ein, wie folgende Tabelle deutlich macht.

 

Frauen

Männer

Krebs

78

68

Unfall

60

46

Schlaganfall

54

49

Alzheimer/ Demenz

57

42

Herzinfarkt

46

45

Bandscheibenvorfall

37

35

Psychische Erkrankungen

32

27

Diabetes

20

19

Den größten Teil, vielleicht nicht gerade der Unfall, aber alle anderen Krankheiten könnte man mit einer gesunden, vitalstoffreichen Ernährung positiv beeinflussen.

Stärken sie Ihr Immunsystem und essen reichlich Obst und Gemüse, was frei von Pestiziden sein sollte. In Obst und Gemüse sind reichlich Phytofaktoren enthalten, die antioxidativ wirken. Wenn Ihnen das nicht möglich ist, sollten Sie Ihre Ernährung mit den entsprechenden Nahrungsergänzungsmitteln optimieren, die allerdings kein Ersatz für eine gesunde Ernährung sind, sondern lediglich eine Ergänzung sein sollten.

Vermeiden sie Übergewicht, was oft die Voraussetzung für viele andere Erkrankungen ist.

Das Übergewicht greift weltweit um sich. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO waren im Jahre 2005 eine Milliarde Menschen übergewichtig, davon 300 Millionen krankhaft dick. Für 3 Millionen Menschen ist Übergewicht jährlich für den Tod verantwortlich.

Von 1999 bis 2008 stieg die Anzahl der übergewichtigen Männer von 12 Prozent auf 16 Prozent an, bei den Frauen nahm der krankhaft übergewichtige Anteil von 11 Prozent auf 15 Prozent zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Book Sofort-Download und Newsletter abonnieren - bitte anklicken