Risiken, an Diabetes Typ 1 zu erkranken

Wenn jemand mit einer genetischen Veranlagung an Diabetes mellitus Typ 1 erkrankt, kann man beobachten, dass in 10 % der Fälle auch Vater oder Mutter Diabetiker waren und in 5 % der Fälle einer der Großeltern davon betroffen war.

Wenn jemand mit einer genetischen Veranlagung an Diabetes mellitus Typ 1 erkrankt, kann man beobachten, dass in 10 % der Fälle auch Vater oder Mutter Diabetiker waren und in 5 % der Fälle einer der Großeltern davon betroffen war.

Für die Wahrscheinlichkeit, an Diabetes zu erkranken, ergeben sich vererbungsbedingte Risiken:

  • ist ein Elternteil erkrankt, so steigt das Risiko um 3 %, an Diabetes zu erkranken
  • sind beide Elternteile an Diabetes erkrankt, steigt das Risiko um 10 % – 20 %
  • ist ein Geschwisterkind an Diabetes erkrankt, steigt das Risiko um 3 % bis 7 %
  • bei einem Zwillingsgeschwisterkind steigt die Wahrscheinlichkeit um 20 % bis 30 %
  • bei einem eineiigen Zwillingsgeschwisterkind steigt das Risiko um 30 % bis 50 % zu erkranken

Aber auch wenn niemand in der Familie an Diabetes erkrankt ist, liegt die Wahrscheinlichkeit noch bei 0,4 %, einen Diabetes Ty1 zu entwickeln.

Für jeden  Diabetiker kann es auf jeden Fall von Bedeutung sein, sich mit folgender Seite etwas genauer zu beschäftigen:

https://bvatec.wordpress.com/2011/06/29/patent-granted/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Book Sofort-Download und Newsletter abonnieren - bitte anklicken