Diabetes und Sport

Es gibt verschiedene Gründe, sich sportlich zu betätigen. Nicht nur für Diabetiker ist es sinnvoll, doch als Diabetiker müssen Sie einiges beachten, was beim Stoffwechselgesunden automatisch funktioniert.

Es gibt verschiedene Gründe, sich sportlich zu betätigen. Nicht nur für Diabetiker ist es sinnvoll, doch als Diabetiker müssen Sie einiges beachten, was beim Stoffwechselgesunden automatisch funktioniert.

Für alle gilt, es sollte Spaß machen und nicht zu einer Pflicht werden, denn sonst hört man sofort bei den kleinsten Misserfolgen auf. Sie benötigen eine gewisse Portion an Disziplin und Geduld, denn Ergebnisse lassen sich nicht sofort erkennen. Kontaktieren Sie vorher Ihren Hausarzt, um abzuklären, dass nichts dagegen spricht, wenn Sie lange pausiert haben.

Gründe für Sport:

  • Herz- und Kreislauftraining

  • um Gewicht  abzunehmen

  • um Muskeln aufzubauen

  • um sich einfach nur fit zu halten („wer rastet, der rostet“)

  • um an Wettkämpfen teilzunehmen

Bei Sport benötigen Sie weniger Insulin oder mehr Kohlenhydrate. Beim Gesunden hört einfach die Insulinausschüttung aus und aus der Leber können Reserven freigesetzt werden. Dieser Automatismus muss vom Diabetiker imitiert werden, also bedeutet es Planung.

Was sich allerdings in der Theorie so einfach anhört, bedarf etwas Fingerspitzengefühl und auch Erfahrung, die man mit der Zeit bekommt, wenn man sich alles notiert, um für den nächsten Sporteinsatz richtig zu reagieren. Das bedeutet für den Anfang:

Blutzucker testen und noch mal testen:  vor, während und nach dem Sport!

Der Verlauf ist von vielen Faktoren abhängig:

1.      um welche Sportart handelt es sich?

  • etwas spazieren gehen
  • intensiv Nordic Walking betreiben

2.      wie ist der aktuelle Blutzucker?

  • ist er zu niedrig, unbedingt vorher schnelle Kohlenhydrate essen
  • bei erhöhtem Blutzucker wegen Insulinmangel niemals Sport treiben wegen der Ketoazidose.
  • bei Blutzuckerspitzen vorsichtig korrigieren

3.      auf den Trainingszustand:

  • sind die Muskeln es gewöhnt
  • oder beginnen Sie nach längerer Pause mit dem Sport ganz neu?

4.      der Zeitpunkt des letzten Bolus und der Kohlenhydrataufnahme:

  • was wirkt noch an Insulin?
  • sind die Kohlenhydrate schon vollständig resorbiert?

5.      die Insulinart:

  • kann ich die Basalrate in der Pumpe reduzieren?
  • wie viel  wirkt noch vom Langzeitinsulin (je nach Tageszeit) bei ICT?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Book Sofort-Download und Newsletter abonnieren - bitte anklicken