Entgiftungsorgan: NIERE

In der heutigen Medizin trifft das nicht ganz für beide Organe zu. Tatsächlich gibt es für das Herz unzählige Vorsorgeuntersuchungen, während die Nieren oft nur als Blutfilter gesehen werden und mit einem Urinstatus abgespeist werden.

Sie alle kennen den Ausdruck „auf Herz und Nieren untersuchen“ und jeder weiß, dass es sich dann um eine sehr gründliche Untersuchung handelt.

In der heutigen Medizin trifft das nicht ganz für beide Organe zu. Tatsächlich gibt es für das Herz unzählige Vorsorgeuntersuchungen, während die Nieren oft nur als Blutfilter gesehen werden und mit einem Urinstatus abgespeist werden.

Dabei befreien unsere Nieren täglich mehr als 2000 Liter Blut von Giftstoffen. Sollte sich da eine nachlassende Nierenleistung einstellen, würden wir es gar nicht im Anfangsstadium bemerken.

Oft kann man mit einer Umstellung der Ernährung, einem gut eingestellten Blutdruck und gutem Blutzuckerspiegel sehr viel beeinflussen.

Aufgaben der Nieren:

  • Entfernung von Umweltgiften und Medikamenten
  • Ausscheidung von Abbauprodukten des Stoffwechsels über den Urin
  • Regulation des Wasser- und Elektrolythaushalts
  • Kontrolle des Blutdrucks
  • Stabilisierung des Säure-Basen-Gleichgewichts im Blut
  • Produktion von Glukose (Nierenschwelle)
  • Produktion des Hormons Erythropoetin
  • Aufbau von Vitamin D als Knochenschutz

Ein Gedanke zu „Entgiftungsorgan: NIERE“

  1. Pingback: Tod durch Nebenwirkung von Medikamenten | Gesundheit & gesund bleiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Book Sofort-Download und Newsletter abonnieren - bitte anklicken