Nur mit richtiger Ernährung kann man gesund bleiben-Teil 1

Unsere Blutzellen haben eine begrenzte Lebensdauer. Im Knochenmark werden ständig neue Zellen gebildet, wozu allerdings gewisse Stoffe notwendig sind. Nicht alle kann der Körper selber herstellen, sondern muss sie mit der Nahrung täglich aufnehmen.

Bei beginnenden Erkrankungen werden oft Blutuntersuchungen gemacht. Neben der Routineuntersuchung wie Blutbild, Fettwerte, Blutsenkung und Blutzucker gibt es noch über 2000 Spezialuntersuchungen. Mit diesen Laboruntersuchungen und den Laborwerten kann man die Krankheitsverläufe beobachten und die Wirksamkeit von Therapien beurteilen.

Unsere Blutzellen haben eine begrenzte Lebensdauer. Im Knochenmark werden ständig neue Zellen gebildet, wozu allerdings gewisse Stoffe notwendig sind. Nicht alle kann der Körper selber herstellen, sondern muss sie mit der Nahrung täglich aufnehmen.

Für die roten Blutkörperchen ist Eisen sehr wichtig, weil er  für den Blutfarbstoff Hämoglobin notwendig ist. Über das Hämoglobin wird der Sauerstoff in die Zellen transportiert. Was viele nicht wissen, ist die Tatsache, das Vitamin C die Eisenaufnahme aus dem Darm fördert. Also denken sie bei Eisenmangel nicht nur an die Eisensubstitution sondern auch an vermehrte Vitamin C Aufnahme. Eisenlieferanten sind Fleisch, aber auch grünes Gemüse, Pilze, Petersilie und Sauerkraut, Vollkornprodukte, Weintrauben und Nüsse.

Eisenmangel führt zur Blutarmut und äußert sich durch:

  • Blässe,
  • Kurzatmigkeit
  • Schwindelgefühle
  • Verdauungsstörungen

Eine ausreichende Eisenversorgung verbessert die Herzfunktion, verleiht Frische und Spannkraft und stärkt das Immunsystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Book Sofort-Download und Newsletter abonnieren - bitte anklicken