Symptome bei Diabetes

Symptome bei Diabetes sollten eigentlich bekannt sein, da immer häufiger diese Diagnose gestellt wird.

Symptome bei Diabetes sind nicht immer eindeutig.

Diabetes tritt immer häufiger auf, doch wenn man wegen bestimmter Beschwerden zum Arzt geht, wir oft das Problem behandelt, ohne daran zu denken, dass es sich vielleicht auch um irgendwelche Symptome bei Diabetes handeln könntet, und zwar um einen unerkannten Diabetes. 🙁

Die Symptome bei Diabetes sind nicht immer gleich ausgeprägt, das hängt damit zusammen, ob die Krankheit schleichend beginnt, wie beim Diabetes Typ 2 oder die Symptome bei Diabetes Typ 1 eher eindeutig sind. Für die betroffenen Patienten scheinbar aber doch nicht so eindeutig:

Folgende Symptome bei Diabetes sollten einen hellhörig werden lassen:

  • Starker Durst und größere Trinkmenge: der Glukosespiegel im Blut steigt an und
    unbehandelte Symptome bei Diabetes führen zu Durst
    Es kommt zu verstärktem Durst bei unbehandeltem Diabetes

    kann nur durch viel Flüssigkeit verdünnt über die Niere ausgeschieden werden. Wer jetzt Cola oder andere zuckerhaltige Getränke verwendet, um seinen Durst zu löschen, verschlimmert die Sache noch zusätzlich. Jetzt kommt es unweigerlich zu

  • Vermehrtem Harndrang und Austrocknung: die Austrocknung bringt Juckreiz mit sich. Das kann auch die Schleimhäute betreffen und bei Frauen oft auch die Geschlechtsorgane. Die Diagnose Diabetes ist oft ein Zufallsbefund, weil die Frauen wegen des unangenehmen Juckreizes beim Gynäkologen nachsehen lassen.
  • Kreislaufprobleme, besonders Schwindel wegen des Flüssigkeitsverlustes durch vermehrten Harndrang.
  • Sehstörungen: durch die vermehrte Flüssigkeit in den Kammern wegen des erhöhten Blutzuckers kommt es zur Linsentrübung und der Patient wird kurzsichtig.
  • Leistungsminderung: bei Insulinmangel fehlt dem Körper die Energiegewinnung aus der Glukose, weil die Glukose nicht mehr in den Muskel gelangt. Der Körper versucht nun, über Eiweißabbau und Fettabbau an die Energie zu kommen. Wegen der starken Gewichtsabnahme fühlt man sich abgeschlagen und hat nicht selten dadurch eine Leistungsminderung. Bei Kindern kann es auch zu Wachstumsstörungen, Bettnässen und Schulproblemen führen.
  • Infektanfälligkeit: das Immunsystem ist geschwächt, weil die T-Lymphozyten herabgesetzt sind. Jetzt kommt es häufig zu Infekten, besonders Harnwegsinfekte und Nierenbeckenentzündungen. Aber auch Pilzbefall und eitrige Hautentzündungen können häufiger auftreten. Immer wenn Wunden schlecht heilen, sollte man an einen unbehandelten und nicht entdeckten Diabetes denken.
  • Sensibilitätsstörungen besonders an den Füßen
  • Heißhungerattacken im Wechsel mit Appetitlosigkeit

Wie diese Symptome bei Diabetes anzeigen, kann es sich auch immer um andere Ursachen handeln. Je schneller man allerdings auch den Blutzuckerspiegel kontrolliert, um so früher kann eine richtige Therapie begonnen werden, um Folgeschäden zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

E-Book Sofort-Download und Newsletter abonnieren - bitte anklicken