Diabetes und das Risiko eines Schlaganfalls

Diabetes wird mit vielen Krankheiten in Verbindung gebracht, unter anderem auch mit dem Risiko eines Schlaganfalls .

Diabetes mellitus schädigt im Laufe der Jahre die Blutgefäße, ganz besonders wenn die Blutzuckereinstellung nicht optimal ist.

Dadurch dass das Gleichgewicht an Stoffwechselprodukten beim Diabetes verschoben ist, kommt es zur Bildung von Ablagerungen an den Gefäßwänden. Die Gefäße werden starr, es lagern sich Plaques ab und der Durchfluss verschlechtert sich. Je nach Verschluss der Gefäße kommt es zum Schlaganfall oder zum Herzinfarkt.

Am Columbia University Medical Centerin New York konnten Wissenschaftler jetzt feststellen, dass sich das Risiko eines Schlaganfalls

Diabetes und Schlaganfallhäufigkeit stehen im Zusammenhang laut Studien

erhöht, je länger der Diabetes bestand.

Das Risiko eines Schlaganfalls erhöht sich Jahr für Jahr um drei Prozent.

Dachte man bei Diabetes und Schlaganfall früher an ältere Personen, so ist das schon lange nicht mehr nur auf die ältere Bevölkerung bezogen. Leider erkranken immer mehr Jugendliche oder junge Erwachsene wegen Bewegungsmangel und Übergewicht an Diabetes Typ 2.  Der Diabetes besonders der Diabetes Typ 2  zählt zu den Zivilisationskrankheiten.

Die Lebenserwartungen von Jugendlichen sind aber wesentlich länger als von einem Diabetiker  mit 60 oder 70 Jahren.

In den Studien konnte festgestellt werden, dass Personen, die ihren Diabetes seit fünf Jahren hatten, das Schlaganfallrisiko um 70% anstieg und bei Personen, die ihren Diabetes seit fünf bis zehn Jahren hatten, das Risiko um  80% anstieg, einenSchlaganfall zu erleiden.

Wenn die Jugendlichen nicht dafür sorgen, dass sie ihren Diabetes los werden, indem sie an Übergewicht verlieren, kann die Häufigkeit der Schlaganfälle in Zukunft viele Menschen in den besten Berufsjahren treffen. Oft sind Schlaganfälle mit Halbseitenlähmungen oder Sprachstörungen verbunden, je nachdem welche Hirnareale betroffen sind, so dass es dann sicherlich auch zu Arbeitsplatzverlusten kommen wird.

Aber nicht nur der Diabetes kann die Ursache für einen Schlaganfall sein. Auch Menschen mit erhöhtem Blutdruck oder erhöhten Cholesterinwerten laufen Gefahr, einen Schlaganfall zu bekommen. Beim bestehen Diabetes sollten weitere Risikofaktoren auf jeden Fall vermieden werden, weil sich das Risiko eines Schlaganfalls potenziert.

Mehr zum Thema Vorbeugen und Gesundheitsprävention findet man im Buch von Dr. Duke Johnson.

  • Twitter
  • del.icio.us
  • Digg
  • Facebook
  • Technorati
  • Reddit
  • Yahoo Buzz
  • StumbleUpon
Dieser Beitrag wurde unter Diabetes2, Ernährung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

E-Book Sofort-Download und Newsletter abonnieren - bitte anklicken